Ich wär viel lieber drinnen

Veröffentlicht

Die Inzidenzzahl von Berlin liegt derzeit bei 60,4 . Ab heute dürfen die Cafes, Restaurants und Bars wieder öffnen und Menschen können sich vor Ort draußen niederlassen. Dies war solange nicht möglich und viele Menschen haben das Gefühl, nun endlich wieder ein bisschen mehr Freiheiten zu bekommen.

Das Thema Corona-Pandemie ist auch bei uns im und vor dem Duschmobil mit unseren BesucherInnen oft ein heikles Thema. Einige Menschen stören die teuren Masken und besonders die eingeschränkten Öffnungszeiten vieler Tagesaufenthaltstreffs und Übernachtungsmöglichkeiten.

Die Freude über die Öffnung der Gastronomie bei unseren BesucherInnen war begrenzt. Eine unserer Besucherinnen erzählte uns, sie brauche das doch alles gar nicht. Sie sei froh, nicht mit so vielen Menschen auf einem Fleck zu sein. Das die Gastronomie jetzt wieder ihre Sitzmöglichkeiten draußen eröffne, interessiere sie nicht. Viel lieber würde sie irgendwo drinnen sitzen im warmen, mit einem Dach über den Kopf, als draußen.

Verrückt. Da freuen so viele sich, wieder draußen in kleinen Gruppen zusammen sitzen zu können und andere wären froh, wenn sie Räumlichkeiten hätten, in denen sie unbegrenzt verweilen könnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.