Mehr als Wasser

Einige unserer Besucherinnen sind von dem Leben auf der Straße stark gezeichnet, anderen Frauen wiederum sieht man es nicht an, dass sie die letzte Nacht im Park geschlafen haben.
Und dennoch, das Leben auf der Straße hinterlässt oftmals seine Spuren.

Auch drogenabhängige Frauen besuchen unser Duschmobil, da sie hier die Zeit haben, die sie brauchen, um in Ruhe zu duschen und um ihre Sachen zu sortieren, und Wunden zu verbinden.

Die letzten Wochen besucht uns eine Frau fast regelmäßig an einem Standort. In der Nähe ist ihr Substitutionsarzt.
Seit vielen Wochen leidet sie unser offenen Wunden und Schmerzen. Bevor sie zu ihrer Ärztin geht, um die Verbände wechseln zu lassen, kommt sie bei uns zum duschen vorbei. Danach ist es ihr angenehmer, sich vor den Ärzten zu zeigen. Und doch, diese Dusche ist so viel mehr als die Möglichkeit, sich den Schmutz abzuwaschen.
Eine Möglichkeit, sich wieder bewusst um den eigenen Körper zu kümmern, Wunden zu pflegen, Frische durch neue Kleidung zu erhalten und um Hilfe im Duschmobil zu bekommen bei dem, was gerade gebraucht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.