Mein Körper, mein zu Hause

In den letzten Wochen begegneten wir öfter einer obdachlosen Frau, die wir noch nicht kannten.
Vor Kurzem wagte sie sich ins Duschmobil hinein und war erstaunt, wie viel Platz sie hatte.
Auch dass sie sich Zeit lassen konnte und nach dem Duschgang in Ruhe all ihre Sachen sortieren konnte, war für sie neu. Sie sei es gewohnt, „schnell, schnell“ zu machen, möglichst wenig Umstände zu machen und alles im besten Falle so zu hinterlassen, wie sie es vorgefunden habe.

Wir kamen ins Gespräch und sie erzählte uns, wie wohl sie sich nun nach dem Duschen fühle.
Sie sei seit einiger Zeit obdachlos – ihr Körper ist jetzt ihr zu Hause.
Dementsprechend wichtig ist es ihr, dass sie sich wohl fühlt „zu Hause“.

Wasser, Würde und Wohlbefinden, das ist das Motto vom Duschmobil und das wollen wir unseren Besucherinnen ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.